3. Kierberger Stärk Antrinken

Die Tradition des Stärk Antrinkens ist wahrscheinlich im 18. oder 19. Jhd. entstanden. Am letzten Abend der Rauhnächte, am Abend vor Hochneujahr, vom 05. auf den 06. Januar trinkt man  in geselliger Runde Kraft und Gesundheit – die „Stärk“ – an, um sich gegen alle möglichen Widrigkeiten des neuen Jahres zu wappnen.

Diesen Rahmen wollen wir nutzen, um gemeinsam einige Bockbier-Varianten zu verkosten. Darunter

  • das aktuelle Saisonbier des Bönnsch, Dr. Bock, ein mit Whisky-Malz gebrautes Bock
  • Weltenburger Kloster Asam Bock,
  • Glühbier auf Aventinus-Basis nach einem Rezept von Schneider Weisse

Und wir können auch ein bisschen über das Themenfeld der „Zeit zwischen den Jahren“, Rauhnächte, Wilde Jagd, den Dodekahemeron, die zwölf Tage von Weihnachten, Erscheinung des Herrn, Hochneujahr, usw. reden.