04.12.2020: Rheinderby

Dieses schön ausbalancierte Bier mit kernigem Körper, schönen Hopfenaromen und ordentliche Bittere ist ein guter Einstieg in das Thema Brett-Biere.

Vier Brauer aus der Region (Freigeist Bierkultur, Hensen, Brauprojekt 777, Duex) haben das Bier im Januar eingebraut. Jetzt hat es die passende Reife.

Passend zum Namen haben wir die Online-Verkostung als „Bier und Fußball Kurzversion“ gestaltet (und so unser Themen-Tasting „Bier und Fußball“ vom Juni weitergeführt).

Wenn das Thema Brett tiefer interessiert, hier ein Link zu einem faz.net Interview zum Thema:

„Das Bier, das nach Pferdedecke riecht“ von Uwe Ebbinghaus mit
Mathias Hutzler.

Und wer in die mikrobiologische Details einsteigen möchte, findet hier etwas:

Jan Steensels; et al. (2015). „Brettanomyces yeasts — From spoilage organisms to valuable contributors to industrial fermentations“

Bier nicht nur in der Gaststätte "Zur Eule" in Brühl-Kierberg zwischen Köln und Bonn